News

24
Feb

BIG Wochenrückblick Woche 08

BIG präsentiert die Basketballs-News von Woche 08 – alle Infos rund um den Basketball in Deutschland gibt es bequem auf einen Blick:

24
Feb

Hagen plant schon mal

„Lukas´ Line-Up“ ist einer der Blogs bei BIG-Basketball in Deutschland. In den einzelnen Ausgaben werden zweiwöchentlich fünf aktuelle Themen – ganz subjektiv – erörtert, die noch einmal genauerer Betrachtung erfordern.

 

19
Feb

Der Pokal geht nach Bamberg

easyCredit Top Four, Finale: FC Bayern Basketball vs. Brose Bamberg

Zusammenfassung: Brose Bamberg ist deutscher Pokalsieger! Die Franken besiegten die Konkurrenz aus München 74:71 (45:36). In der Berliner Mercedes-Benz Arena war das Aufeinandertreffen der beiden Vorzeigeklubs aus Bayern erwartet worden. Denn die potenziell besten Teams des Wochenendes trafen aufeinander und gaben so schon mal einen Vorgeschmack auf eine mögliche Playoff-Serie. Brose Bamberg musste letztlich drei Viertel lang auf Janis Strelnieks verzichten. Der Balte verletzte sich in einer Aktion mit Devin Booker, welcher ebenfalls aufgrund von Fieber gehemmt agierte. Zwar ein schmerzhafter aber verkraftbarer Verlust, denn am Ende jubelte (nach einer Abwehr-Schlacht) Bamberg.

19
Feb

Goldene Ananas geht an Berlin

easyCredit Top Four, Spiel um Platz 3: ALBA BERLIN vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

Zusammenfassung: ALBA BERLIN hat beim easyCredit TOP FOUR 2017 den dritten Platz erreicht. Die Mannschaft Ahmet Caki setzte sich gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg 84:70 (43:41) durch. Bereits vor dem Spiel hatten beide Trainer angekündigt, dass man durchaus gewillt sei, das Spiel ernst zu nehmen, trotz geringer sportlicher Bedeutung. Vor allem John Patrick musste dabei aber auf gleich zwei Leistungsträger des gestrigen Tages (Rocky Trice und Kelvin Martin) verzichten. Unter anderem Mateo Seric, 17-jähriger Nachwuchsakteur, sollte bei seinem Profi-Debüt diese Lücke schließen. Neben ihm bekamen auf beiden Seiten die Akteure von den hinteren Enden der Bank viel Spielzeit. Letztlich setzte sich Berlin aber dank einer Leistungssteigerung in Viertel drei durch und kann sich nach einem sportlich überzeugenden Wochenende nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Für Ludwigsburg steigt am Mittwoch das nächste Spiel: Die Riesen treffen dann im Playoff-Rückspiel auf Maccabi Rishon Le Zion aus Israel.

18
Feb

Bamberg wird nicht nervös

easyCredit Top Four, Halbfinale 2: MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Brose Bamberg

Zusammenfassung: Brose Bamberg ist im zweiten Halbfinal-Spiel des easyCredit TOP FOUR 2017 seiner Favoritenrolle gerecht worden. Die Franken wurden auch in den kritischen Phasen der Partie nicht nervös – und bezwangen Ludwigsburg letztlich verdient 85:78. Die MHP RIESEN kamen nach einem durchwachsenen Start dank ihrer Physis und einer bissigen Verteidigungsleistung wieder zurück ins Spiel, konnten aufgrund einer mäßigen Offensive jedoch nicht mehr mit Bamberg Schritt halten. Zum Ende der Partie gestaltete der Tabellenneunte das Spiel zwar abermals erneut eng – doch es reichte nicht mehr. Durch den Bamberger Erfolg ist das vermeintliche Traumfinale der beiden bayerischen Klubs perfekt. Es steigt am Sonntag ab 15:00 Uhr. Ludwigsburg trifft drei Stunden vorher im Duell der beiden Verlierer auf Berlin.

18
Feb

Berlin mit Leib und Seele – jedoch ohne den Sieg

easyCredit Top Four, Halbfinale 1: FC Bayern Basketball vs. ALBA BERLIN

Zusammenfassung: Eine Woche nach der Liga-Niederlage kamen die Berliner deutlich verbessert und mit großem Willen auf das Parkett der heimischen Mercedes-Benz Arena. Die Mannschaft von Ahmet Caki agierte aggressiver und bissiger als noch vor Wochenfrist. Das Team kämpfte und war auch im Pick-n-Roll deutlich verbessert. Der FC Bayern war seinerseits vor allem in Halbzeit eins, diesmal in Person von Nick Johnson, sehr gut unterwegs. Dabei hatten die Münchner eine überragende Trefferquote (71% innerhalb der Zone, 73% von Downtown), sodass die Berliner trotz guter Leistung zur Halbzeit folgerichtig hinten lagen (42:38). Doch das Spiel war damit keinesfalls entschieden: Berlin kämpfte und ackerte bis in die letzten Minuten hin unermüdlich. Das Halbfinale hielt jedoch mehr als die Ausgangslage versprach – eine spannende und intensive Partie zweier deutschen Schwergewichte. Letztlich entschieden die Münchner die Partie in der Crunchtime: 78:70. Dennoch hatten auch die Berliner einen kleinen Grund zur Freude. Denn nachdem sie unter der Woche noch von den eigenen Fans ausgebuht wurden, erarbeiteten sie sich diese Unterstützung zurück – auch wenn die Belohnung am Ende ausblieb.

BIG Abo

Jeden Monat BIG als erstes lesen, druckfrisch in Deinem Briefkasten für nur 40 Euro!

Jetzt Abo bestellen

BIG Sonderheft 16/17

Sonderheft 16/17 (BIG #57) einzeln bestellen, ohne Abschluss eines Abos.

Jetzt bestellen

BIG Probeabo

Vier Ausgaben BIG zum Probierpreis von 15 Euro!

Jetzt Abo bestellen

BIG Geschenkabo

Das größte Geschenk: BIG für nur 40 Euro verschenken, keine Kündigung erforderlich!

Jetzt Abo bestellen

BIG als ePaper

BIG auf mobilen Endgeräten für Android und Apple!

Jetzt ePaper bestellen

BIG Newsletter

Alle Basketball-News direkt aufs Handy!

Jetzt Newsletter abonnieren

BIG - Leseproben

 





BIG Facebook Feed

BIG Player



bballdirekt

BIG Social

BIG auf Facebook

big facebook

BIG auf Twitter

BIG Kontakt

BIG | Das Magazin
Tieckstrasse 28
10115 Berlin

Fon: 030 / 85 74 85 8 - 50
Fax: 030 / 85 74 85 8 - 58

E-Mail senden